Damit Sie unsere edlen Grillgewürze
auch optimal verwenden können,
hier einige grundlegende Tipps zum Gebrauch:

 

MARINIEREN...
Hier wird das Grillgut in einer Marinade aus Öl und Gewürz eingelegt. Das Grillgut sollte mindestens zwei Stunden (oder für intensiveren Geschmack auch über Nacht) in der Marinade bleiben.
Diese Methode eignet sich am besten für kleinere Fleischstücke bzw. für Grillen bei niedrigen bis mittleren Temperaturen.
Achten Sie darauf, dass kein Öl mehr vom Grillgut auf die Glut tropft, da es sich ansonsten entzündet!

 

EINPINSELN...
Wenn Sie mit sehr hoher Hitze grillen, empfiehlt es sich, dass Grillgut erst gegen Ende zu würzen, damit die Gewürze nicht verbrennen und dann bitter schmecken.
Hierfür einfach mit einem Pinsel das Grillgut dünn mit einer (nicht zu öligen) Mischung aus Pflanzenöl und Gewürz einpinseln und nur mehr kurz am Grill ruhen lassen.
Bitte verwenden Sie dafür ein hitzebeständiges Pflanzenöl (wie z.B. unser Bio Bratöl).

 

BBQ...
Als Barbecue wird eine Garmethode bezeichnet, bei der das Grillgut mittels indirekter Hitze (also nicht direkt über der Glut) und bei mäßigen Temperaturen zubereitet wird.
Für original BBQ verwenden Sie unsere BBQ RUB Mischung und reiben das Grillgut damit kräftig ein. Wer möchte kann gegen Ende der Garzeit auch noch etwas Honig oder Ahornsirup aufpinseln und diesen karamellisieren lassen.

 

Wir wünschen gutes Gelingen und schöne Grillabende!